Home
Cubeuser.de - Das Cube & Power PC Forum
Benutzerliste
Kalender
Heutige Beiträge
Hilfe
Überlegungen zum Übertakten und Fragen
Alt 10.02.2009, 01:15   #1
Barcode
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2009
Beiträge: 311
confused Überlegungen zum Übertakten und Fragen

Hallo, ich habe im Internet etwas recherchiert und folgende zwei interessante Seiten gefunden die sich mit dem übertakten von einmal den Digital Audio Cpus und einmal der Quicksilver Cpus beschäftigt.
Digital Audio: http://power-mac-g4.com/g4digitalaudioclockup.html
Quicksilver: http://power-mac-g4.com/g4quicksilverclockup.html

Soweit ich das verstanden habe, lötet der Autor aber nicht, sondern benutzt eine Art leitfähige Paste oder sowas, um die Brücken zu bilden. Verlinkt hat er so etwas: http://www.tubesandmore.com/scripts/...item=S-CCW100P

Meine Frage ist nun, was genau das eigentlich ist, wie sowas auf deutsch heißt und wo man es herbekommen könnte und ob es theoretisch möglich ist mit solch leitfähigem Zeug die Cpu zu übertakten, ohne löten zu müssen (habe da leider zwei linke Hände, bzw. auch nicht geeignete Lötspitzen und Lupe etc.), da ich mal glaube gelesen zu haben es handelt sich um 1kOhm Widerstände die als Brücken eingesetzt werden, und die Paste dürfte ja kaum so einen hohen Widerstand haben. Ihr seht mich verwirrt.
Ich spiele mit dem Gedanken die Grenzen meines alten 466mhz Digital Audio Cpu zu testen (ich träume ja von 733mhz, dank des größeren Cache wär das dann nochmal ein Sprung im vergleich zum 733QS der drinsteckt, aber ich denke das ist wenig realistisch ), oder den QS Cpu in Richtung 867mhz zu bekommen (800 wäre mir zu wenig, soll wenn dann gleich richtig ).
Wäre toll wenn sich jemand von euch damit auskennt oder mir Anregungen geben könnte.
Barcode ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2009, 09:35   #2
der-Lee
DvDvCUF - Dackel vom Dienst vom CubeUserForum
 
Benutzerbild von der-Lee
 
Registriert seit: 27.06.2008
Ort: Kirchheim Teck
Beiträge: 102
der-Lee eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Hi du,

hab ich richtig verstanden du willst den 466 auf über 800 Mhz pimpen. Das wird wohl nix. So wie ich das bis jetzt gelesen habe, laufen die CPUs noch stabil wenn du sie um ein bis zwei stufen pusht aber das doppelte halte ich nicht für realistisch.
Aber ich denke da meldet sich bestimmt noch unser halbschwedischer "Löt und Pimp Bling Bling Guru" Johndoe1.

hier ist noch eine nette seite http://www.xlr8yourmac.com/


Grüßle

Uli


Der ewige Wettkampf zwischen der Natur und den Ingenieuren:
Ingenieure versuchen immer idiotensicherere Systeme zu bauen,
während die Natur versucht immer bessere Idioten zu erzeugen.
der-Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2009, 09:40   #3
Cube
Chef-Motzerator Muffi

Spacy - I miss U

 
Benutzerbild von Cube
 
Registriert seit: 15.06.2008
Beiträge: 1.939
Cube eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hi Barcode,

deine Überlegungen sind aller Ehren wert .... nur leider wirst du m.M.n. nicht ums löten herum kommen, wenn du eine Leistungssteigerung spüren willst....

Dieser "Silberstift", auf den du verlinkt hast, keine Ahnung was der bezwecken soll Vllt. wissen die anderen da mehr....

Zitat:
Zitat von Barcode Beitrag anzeigen
Ich spiele mit dem Gedanken die Grenzen meines alten 466mhz Digital Audio Cpu zu testen (ich träume ja von 733mhz, dank des größeren Cache wär das dann nochmal ein Sprung im vergleich zum 733QS der drinsteckt, aber ich denke das ist wenig realistisch ),
du kannst den Takt der CPU anhand von Multiplikatoren einstellen (siehe 1. Bild)... deine 466 MHz-CPU hat einen Multiplikator von 3,5... soweit ich weiß ist dort ein Multiplikator von 4,5 maximal möglich, wenn die CPU weiterhin stabil laufen soll (also maximal 2 Multiplikatorstufen weiter!)... Daher wäre bei 600 MHz Schluss.... und das bringt dann kaum was im Vergleich zum 733-QS

Zitat:
Zitat von Barcode Beitrag anzeigen
oder den QS Cpu in Richtung 867mhz zu bekommen (800 wäre mir zu wenig, soll wenn dann gleich richtig ).
Dort geht das (siehe Bild 2), da du dann im Rahmen der 2 Stufen bleibst und die CPU dann noch stabil läuft (so wie meine ).... allerdings heißt es auch hier: löten (800 MHz geht laut Thomas ohne löten, da du da nur einen Widerstand weg nimmst... oder )

Zitat:
Zitat von Barcode Beitrag anzeigen
Wäre toll wenn sich jemand von euch damit auskennt oder mir Anregungen geben könnte.
Oben schon erwähnt: Thomas
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Digital Audio.png (39,5 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: png Quicksilver.png (25,8 KB, 10x aufgerufen)


 Mac Pro for work 

 MacBook Pro for work outside 

 beautiful for life 

MEIN EIMER IST IN DER SIGNATUR
Cube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2009, 10:17   #4
Barcode
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2009
Beiträge: 311
Standard

Zitat:
Zitat von der-Lee Beitrag anzeigen
Hi du,
hab ich richtig verstanden du willst den 466 auf über 800 Mhz pimpen.
Nein nein, um Gottes willen den Digital Audio gabs ja serienmäßig nur mit 733.. ich denke bei dem müssten realistisch irgendwas zwischen 500 und 600 wenns hoch kommt drin sein, 733 wäre halt ein Traum

Zitat:
Zitat von Cube Beitrag anzeigen
Dort geht das (siehe Bild 2), da du dann im Rahmen der 2 Stufen bleibst und die CPU dann noch stabil läuft (so wie meine ).... allerdings heißt es auch hier: löten (800 MHz geht laut Thomas ohne löten, da du da nur einen Widerstand weg nimmst... oder )
Oben schon erwähnt: Thomas
Ja, die 800 gehen durch Widerstand wegnehmen.
Das mit dem Stift hat mich deswegen stutzig gemacht, da ich mir nicht sicher bin ob die Brücken nur geschlossen sein müssen oder ein Widerstand vorhanden sein muss Wenn ich mich richtig erinner gabs mal bei alten Athlon CPus so einen Bleistifttrick um die Brücken zu schließen, bzw. auch mit so silberzeug, deswegen kam mir die Idee fürn Anfang nicht ungewöhnlich vor, wär aber vieleicht doch ein ticken zu einfach für Apple
Barcode ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2009, 11:22   #5
flyproductions
Grafikkarten-Guru-Mod ;)
 
Benutzerbild von flyproductions
 
Registriert seit: 30.10.2008
Ort: Trier
Beiträge: 1.458
Standard

Nach meinen Infos sind das Null Ohm Widerstände, also quasi gelötete Jumper.

Du kannst es mal mit einem Reparaturset für eine beheizbare Heckscheibe (erhältlich im Autozubehör für 3-4 Euro) versuchen. Erspart Dir aber nicht, eventuell Widerstände auszulöten (die zusätzich geklebt sind).

Ja, 500 sollten immer drin sein. Der Rest ist Glücksache.
flyproductions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2009, 15:08   #6
Barcode
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2009
Beiträge: 311
Standard

Ich denke ich werde mir mal "Leitsilber" besorgen und dann mal probieren, etwas mehr Rechenleistung wär schon nicht zu verachten
Barcode ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2009, 15:22   #7
Cube
Chef-Motzerator Muffi

Spacy - I miss U

 
Benutzerbild von Cube
 
Registriert seit: 15.06.2008
Beiträge: 1.939
Cube eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

mal etwas OT: welches Betriebssystem hast du eigentlich drauf?

Grüße, Jan


 Mac Pro for work 

 MacBook Pro for work outside 

 beautiful for life 

MEIN EIMER IST IN DER SIGNATUR
Cube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2009, 16:10   #8
Barcode
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2009
Beiträge: 311
Standard

Mac OS 10.4.11, zum surfen benutze ich Firefox 2, und als Office Open Office 3.0.
Barcode ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2009, 16:31   #9
Cube
Chef-Motzerator Muffi

Spacy - I miss U

 
Benutzerbild von Cube
 
Registriert seit: 15.06.2008
Beiträge: 1.939
Cube eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Barcode Beitrag anzeigen
Mac OS 10.4.11,
das läuft dann sehr gut.... den Leo würde ich dir da eher nicht empfehlen, vorher sollte da noch mehr RAM rein (1 GB ist da etwas wenig bei den alten G4s .... außer man ist total entschleunigt )

Zitat:
Zitat von Barcode Beitrag anzeigen
zum surfen benutze ich Firefox 2,
warum? ist der 3.0er nicht besser? Ich selber nutze halt Safari in der aktuellsten Version, bin sehr zufrieden...

Zitat:
Zitat von Barcode Beitrag anzeigen
und als Office Open Office 3.0.
dieses RAM-mordende Monster

nichts gegen Open Source und Freeware, aber Open Office ist eine so lahme Krücke, die läuft noch nicht mal auf dem MacBook in akzeptabler Geschwindigkeit.... es braucht ewig zum starten und auch sonst ist es m.M.n. nicht der Burner.... leider gibt es Freeware-mäßig wenig Alternativen.... LaTex evtl.

ok, ich bin auch verwöhnt .... iWork 08


 Mac Pro for work 

 MacBook Pro for work outside 

 beautiful for life 

MEIN EIMER IST IN DER SIGNATUR
Cube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2009, 19:28   #10
Barcode
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2009
Beiträge: 311
Standard

ich mag den 3er einfach nicht so sehr, Firefox 2 finde ich persönlich benutzerfreundlicher.. und mit Safari komme ich garnicht zurecht
Open Office ist ganz ok, man startet es, macht sich noch nen Kaffee und dann kanns auch schon losgehen
Barcode ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.


Copyright © 2008 - 2018 - Cubeuser.de - PPC-Forum.de - PowerPC-Forum.de

Cubeuser.de ist kein offizielles oder in irgendeiner Form anerkanntes Forum von Apple.
Apple, Cube, Mac etc. sind eingetragene Markenzeichen von Apple Inc. - Cupertino, CA - USA

Cubeuser.de ist eine unabhängige private (nicht gewerbliche) Online-Plattform von und für User um sich gegenseitig bei Problemen auszutauschen oder zu helfen.
Cubeuser.de ist nicht verantwortlich für die Beiträge einzelner User, rechtswidrige Beiträge werden jedoch sofort nach Erkennen oder nach Hinweis Dritter gelöscht.