Thema: Hackintosh
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.08.2013, 00:35   #9
Paulchen
Papa Schlumpf (G3)

Fat man walking
 
Benutzerbild von Paulchen
 
Registriert seit: 10.03.2013
Ort: Daheim
Beiträge: 796
Standard

Achtung, enthält viel "Nebenhergesülz".

Sofern der Postmann mich morgen lieb hat, werde ich mir auch einen Hackintosh zusammen basteln. Grund ist einfach, dass mir der MacPro zu teuer und der iMac zu unflexibel ist. Folgende Komponenten sollen verbaut werden, bzw. kommen zum Einsatz. Zunächst ein Tower von IBM. Dieser gehört eigentlich zu einem X3200 Server, welcher von mir aber auseinandergenommen und modifiziert wurde. Dieser ist recht massiv, obwohl die Front nur aus Plaste besteht. Besonders schön daran ist jedoch, dass man prima Zugriff hat. Zum entfernen der Platte musste man früher nicht mal das Gehäuse öffnen (jetzt schon, da der SAS Controller nicht mehr drin ist). Vor einigen Tagen war der Rechner noch komplett, aber nachdem meine GeForce 8800 nach ein paar Schleifarbeiten den Geist aufgab (lange Geschichte, die hier nicht hingehört ) habe ich das Gehäuse zur Aufnahme eines normalen ATX Boards modifiziert. Au Mann, das klingt sehr prollig... Eigentlich habe ich nur ein paar Abstandshalter entfernt (Die Bohrungen stimmen nur oben mit dem ATX Standard überein, unten bei den PCI Slots hat IBM was anderes gebastelt). Dann habe ich mithilfe einer Nadel die Kabel aus dem Block für das Frontpanel gedrückt und in normale Boardanschlussstecker geschoben (ihr wisst schon, die Plastikkapseln wo Reset SW, Power SW, HDD LED usw. draufsteht). War eine Scheißarbeit bei der ich mir auch mehrfach in die Hände stach. Na ja, jetzt weiß ich wie sich die Ritzer fühlen.

Als Board kommt, wie bereits geschrieben, nicht mehr das alte IBM M31IX zum Einsatz, sondern ein Asus P5B Deluxe Wifi. Laut "System Info" ist dieses zum Einsatz in einem Hackintosh ziemlich geeignet, zumindest interpretiere ich die vielen grünen Haken und Grinssmilies so. Sogar der festverbaute WLAN Adapter wird (lt. System Info) erkannt. Ein paar Kexte nachzuinstallieren wird wohl nicht so dass Problem sein. Beim M31IX wäre ich mir nicht sicher gewesen, ob der SAS Controller erkannt worden wäre (kannte zu dem Zeitpunkt System Info noch nicht) und außerdem ist der größte PCIe Steckplatz lediglich ein x8. Ja, auch physikalisch, er ist nur halb so lang, wie ein x16.

Als Prozessor kommt ein Xeon 3060 zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um einen umgelabelten E6600, also die Dinger wurden von Intel umbenannt. Angeblich sind sie höher zu übertakten, warum man das aber bei einer Server CPU wollen sollte, na egal. Meiner läuft mit 3300MHz statt der vorgegeben 2400MHz. Der Grund für den Xeon ist das alte Board, welches (lt. IBM) nur ein paar CPUs unterstützt und dieser Xeon war einer davon und der mit dem besten Preisleistungsverhältnis. 90€ für einen Xeon 3210 (Q6300 mit 4x2,13GHz) fand ich dann doch unrealistisch.

Als Grafikkarte wird eine AMD/ATI 4870 mit 1GB Ram genutzt.

So, das war der längste Platzhalter den ich je geschrieben habe. Morgen bzw. nachher werde ich dann das gute Stück zusammen schranzen und dann geht es los. Bis dahin ein paar Impressionen vom Tower (nur Beispielbilder, bin zu faul den Tower zu knipsen, das mach ich evtl. nachher. )


Click the image to open in full size.

Und vom Board auch noch eines:

Click the image to open in full size.


Im Anhang noch ein Bild von dem, was System Info so losplappert. Hätte es ja gern bei Imageshack hochgeladen und dann verlinkt, aber nee, nicht dem ISDN Speed hier.

Ich hoffe mal, dass es dann ausreicht mit Multibeast den Rest drüberzuprügeln. Wenn aber jemand den einen oder anderen Tipp hat, so immer her damit.

Oh Mann, ich hab das jetzt wirklich mit ISDN Speed hochgeladen und getippt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Sysinfo1.jpg (42,9 KB, 8x aufgerufen)


Powermac G5 2 x 2,3 GHz, 4GB DDR2, 1TB HDD, DL DVD Brenner, GeForce 6600 256MB, Mac OS X 10.5.8


Mac Pro 4 x 2,66 GHz, 13GB DDR2, 2 x 500 GB HDD, DL DVD Brenner, USB 3.0, GeForce 8800 GT, Windows 8.1 Pro, Mac OS X 10.11.6

Geändert von Paulchen (15.08.2013 um 00:40 Uhr).
Paulchen ist offline   Mit Zitat antworten