Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Mehrmonitor-Betrieb an zwei Macs

Collapse
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Show
Clear All
new posts

  • Palestrina
    replied
    Zitat von Palestrina Beitrag anzeigen
    Kann ich irgendwie rausfinden, welche Reihenfolge für mehrere Monitore ein OS X zu Grunde legt?
    Habe einen Teilerfolg »errungen«.

    Die Reihenfolge, wie ein Mac Pro drei Displays beim ersten Start mit dieser
    Displaykombination im Fenster »Monitore anordnen« von links nach rechts darstellt,
    entspricht der Reihenfolge der Grafikkarten (AGP, 1. PCI-Steckplatz, 2. PCI-Steckplatz)
    eines G4 MDD unter Mac OS9, die parallel die gleichen Displays ansteuern.

    Die Anordnung der Steckplätze für die Grafikkarten beim Mac Pro folgt dabei aber nicht
    der Anordnung der G4-Steckplätze.

    Jetzt muss ich also nur nachschauen, welche Grafikkarte des Mac Pro an welchem
    Display hängt, dann kann ich die Displays so verbinden, dass bei einem Monitor-Switch
    der G4 nicht mit mehreren nervenden Versuchen nach der richtigen Anordnung suchen
    muss.

    (Puh, ist das Problem schwierig zu formulieren. Ich hoffe, es ist verständlich.)

    Leider macht die Radeon 9000 im G4 bei dieser nun richtigen Verkabelung eine
    schlechte Figur. Problem ist also nicht endgültig gelöst.

    Leave a comment:


  • Palestrina
    replied
    Da fällt mir noch was ein:

    Das Kontrollfeld Monitore im OS 9 zeigt bei »Monitore erkennen« die
    Monitore mit Nummern an (1, 2, 3…), also eine Reihenfolge, die auch noch
    den Steckplätzen vom AGP und PCI folgt, ob nun zufällig oder auch nicht.

    Bei der Systemeinstellung Monitor in OS X 10.6 wird nur ein roter Rahmen
    um den betreffenden Bildschirm gelegt, den man dort anklickt, also keine
    numerische Reihenfolge.

    Kann ich irgendwie rausfinden, welche Reihenfolge für mehrere Monitore
    ein OS X zu Grunde legt?

    Edit zum Verständnis: die eingestellte Auflösung wird sofort erkannt,
    die mehrmalige Schalterei entsteht nur durch das Suchen des richtigen
    Monitors an der richtigen Stelle.
    Last edited by Palestrina; 15.04.2016, 21:41.

    Leave a comment:


  • Palestrina
    replied
    Zitat von MrMagicMadMax Beitrag anzeigen
    Meine Vermutung ist daher, dass du mit der aktuellen Konstellation einfach Pech hast.
    Den Gedanke hatte ich auch schon.

    Trotzdem – wenn jemand eine Idee hat, sei sie noch so schräg, bitte posten!

    Ich hatte das Problem vor Jahren schon mal. Und durch mehrmaliges Umstecken hat es
    dann irgendwann geklappt. Leider habe ich mir die Systematik nicht gemerkt.
    Aber durch die geänderte Konstellation würde das heute auch nichts mehr bringen.
    Eventuell kaufe ich noch einen billigen gebrauchten 21-Zöller wieder mit DVI/VGA.

    Hab gerade nach KVM-Switches für Dual-Video oder Quad-Video geschaut.
    Macht aber keinen Sinn – vom Geld und von den vielen Kabel her.

    Leave a comment:


  • MrMagicMadMax
    replied
    Leider kann ich dir keine konkrete Lösung anbieten, aber ich hab hier auch 3 Monitore. Am ersten hängt ein Mac Pro und ein PC ein KVM Switch an welchem wiederum ein Mac mini und mein Mac Pro 5,1 hängen. Zentral steht ein 4K Display, an dem auch der mini und der Mac Pro 5,1 hängt und dann noch ein Cinema Display, an dem nur der Pro 5,1 hängt. Mir ist dieses Umgeschalte daher bekannt und interessant ist, dass OS X auf die verschiedenen Monitore und ihre Schaltvorgänge unterschiedlich reagiert. Wenn es bei einem Monitor etwas länger dauert, schaltet er auch gern mal nohchmal kurz alle 3 ab und wieder an. Das hat wohl was mit den gespeicherten Auflösungen für verschiedene Display Setups zu tun, die OS X automatisch erstellt.
    Im Museum bekomme ich über ein KVM an den G3s sogar überhaupt nicht die richtige Auflösung.
    Meine Vermutung ist daher, dass du mit der aktuellen Konstellation einfach Pech hast.

    Leave a comment:


  • Palestrina
    started a topic Mehrmonitor-Betrieb an zwei Macs

    Mehrmonitor-Betrieb an zwei Macs

    Im Büro arbeite ich parallel an zwei Macs (2010er Mac Pro mit Mac OS X und
    Powermac G4 MDD mit Mac OS 9). Beide Macs teilen sich drei Bildschirme, also jeder Mac
    steuert parallel die drei Bildschirme an, die dafür jeweils zwei Eingänge haben.
    Die Auflösungen der Bildschirme sind zweimal 1600 x 1200 und einmal 1920 x 1200 Pixel.

    Den Switch löse ich mit einer Taste am Bildschirm aus. Beim Wechsel muss ich also drei
    Tasten drücken. Das ist zugegeben ungewöhnlich, aber im Laufe der Jahre habe ich mich
    daran gewöhnt. Es ist auf jeden Fall besser, als sechs Bildschirme an zwei Arbeitsplätzen
    stehen zu haben.

    Ich habe nun zwei Bildschirme wegen Macken ausgemustert und durch zwei andere ersetzt.
    Seitdem braucht der Powermac beim Wechsel zwei oder drei angestrengte Versuche,
    bis er den richtigen Screen auf dem richtigen Display anzeigt. Dieser Vorgang nervt.

    Um das Problem in den Griff zu kriegen, habe ich nun laufend die Anschlüsse gewechselt,
    also Monitorkabel von dieser Grafikkarte zu jenem Display usw., leider ohne Erfolg.
    Auch der Versuch, die Monitore entsprechend der Reihenfolge der Grafikkarten in den
    Steckplätzen der beiden Macs anzuschließen, schlug fehl. Auerdem habe ich im
    9er-System alles an Preferenzen gelöscht, was irgendwie mit der Sache zu tun haben
    könnte, ebenfalls ohne Erfolg.

    Der Unterschied zur vorigen Situation: die zwei neuen Monitore haben jeweils zwei
    DVI-D-Anschlüsse, vorher hatten alle drei jeweils ein VGA und ein DVI-D-Anschluss.
    Im Powermac kam eine weitere Grafikkarte hinzu, er hat nun drei Grafikkarten
    (1 x Radeon 9000, 2 x 7000). Jede Karte hat zumindest einen DVI-Anschluss. Der
    Mac Pro hat eine 2600 XT mit 2 x DVI und eine 5770 mit 1 x DVI (+ 1 x Display-Port).

    Ich hatte das Problem auch schon mal vor vielen Jahren, weiß aber leider nicht mehr,
    wie sich das gelöst hat.

    Hat einer eine Idee, was ich noch versuchen könnte?
    Last edited by Palestrina; 15.04.2016, 21:55.
Working...
X