Home
Cubeuser.de - Das Cube & Power PC Forum
Benutzerliste
Kalender
Heutige Beiträge
Hilfe
Netzwerkkabel durch Leerrohre ziehen
Alt 21.05.2017, 20:39   #1
MrMagicMadMax
Fantastic 4M
 
Benutzerbild von MrMagicMadMax
 
Registriert seit: 30.12.2014
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 518
Standard Netzwerkkabel durch Leerrohre ziehen

Ich habe ein Problem mit der Netzwerkverkabelung und hoffe nun, dass sich hier vielleicht schon mal jemand mit sowas rumgeschlagen hat und ein paar gute Tips hat.

Ich beschreibe zunächst mal die Gegebenheiten. Im Keller befindet sich der HÜP sowie Verstärker und 3-fach Verteiler fürs Kabel. Von dort aus gehen zwei Koaxkabel in zwei Leerrohren nach oben. Eins ins Wohnzimmer im EG und eins in mein Nachbarzimmer im 1. OG.
Das Modem steh im Wohnzimmer und kann nicht nach oben versetzt werden. Das Problem ist, dass ich weder per WLAN, noch per Powerline eine gute Verbindung bekomme. Powerline bringt mir maximal 40mbit/s von 120, die unten ankommen und das 5GHz WLAN kommt eh kaum oben an. Dazu bricht die Verbindung vom Powerline hin und wieder für einige Minuten ab. Die einzige saubere Lösung ist eine verkabelte Verbindung, also habe ich 50m CAT.7 Kabel gekauft und wollte in beide Leerrohre etwas von legen, beide im Keller patchen und ich darf von meinem Nachbarzimmer in mein Zimmer ein Loch bohren um es dann dort mit meiner AirPort zu verbinden.

Soweit die Theorie. Praktisch sieht das natürlich alles immer ganz anders aus. Zunächst ist mir erst relativ spät aufgefallen, dass das Leerrohr nach ganz oben etwas dünner ist. Das CAT.7 Kabel geht da gerade so rein, also man muss es nicht quetschen aber es passt halt nur gerade so. Zunächst möchte ich mich aber mal auf das andere konzentrieren, das nur ins EG geht. Das Kabel direkt reinschieben hat nicht funktioniert, also habe ich nach einer Hilfe gesucht und ein Stahlseil von einem Deckenlampensystem gefunden. Das ging wunderbar rein, ist aber nur etwa 5,4m lang und kam nicht an der TV Dose an. Dann habe ich noch ein zweites Seil mit einer Länge von etwa 3,6m gefunden und die beiden mit Klebeband zusammengeklebt. Das hat auch einen recht zugfesten Eindruck gemacht und ich war mir sicher, mit 9m durchkommen zu müssen, da die Dose nicht so weit weg sitzt. Als die ganzen 9m drin waren, war oben nix zu sehen, es ging aber sehr leicht rein. Als ich es wieder rausgezogen habe, ging das deutlich schwerer und dabei habe ich irgendwo das zweite Seil verloren, das jetzt noch da drin steckt.
Danach habe ich es nochmal mit dem CAT.7 Kabel versucht und bin damit 3,5m weit gekommen, ab da geht nichts mehr. Die Technik mit dem Staubsauger habe ich auch probiert aber der Luftdurchsatz war zu gering (Engpass irgendwo im Rohr?) und der Faden hat sich immer gleich am vorhandenen Kabel verheddert.
Die nächste Idee war, das Koaxkabel zurückzuziehen, damit einen Draht einzuziehen und mit dem dann beide Kabel wieder hochzuziehen, aber leider ist das Koaxkabel wie festbetoniert.
Seltsam ist auch, dass der Leerrohr in der Antennendose nach oben weg geht, obwohl es doch in den Keller führt.
Nun befindet sich im Wohnzimmer noch eine große eckige Dose an der oberen Ecke des Türrahmens. Die Dose wäre ca. 3,5m von meinem Einfädelpunkt im Keller weg und würde auch erklären, warum es von der Dose nach oben geht aber leider ist die Dose übertapeziert und ich darf sie nicht öffnen, wenn ich nicht sicher weiß, dass ich da ran muss. Auf der anderen Seite der Wand ist übrigens die gleiche Dose. Könnte also sein, dass da ein durchgängiges Loch in der Wand ist. Für die Elektroverteilung gibt es noch eine kleine runde Dose, die Eckige muss also einen anderen Sinn haben.
Das Leerrohr im 1.OG geht übrigens auch nach oben von der Dose weg aber da gibt es keine solche eckige Dose.

Morgen frage ich mal im Geschäft nach, ob ich mir da ein Einzugsband ausleihen kann.

Hat von euch jemand Tips/Ideen, wie ich mein Kabel da durchbekomme, das Stahlseil evtl. wieder raus und wie ich herausfinden kann, ob das Leerrohr über diese komische Dose führt?


2x G3 B/W • G4 • G4 QuickSilver • 2x G4 MDD • G5 • 2x G4 Cube • Mac mini G4 • iMac G3 • 2x iMac G4 • iMac G5 • eMac • 10x iBook G3 Clamshell • iBook G3 Snow • 3x iBook G4 • PowerBook G3 Pismo • 4x PowerBook G4 Ti • 5x PowerBook G4 Al • 2x MacBook • MacBook Pro 2007 • MacBook Pro Retina 2013 • MacBook Air 2011 • Mac mini 2006 • Mac mini 2011 • Mac Pro 2007 • Mac Pro 2010
MrMagicMadMax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2017, 23:52   #2
MikeatOSX
Schmolli vom Dienst
 
Benutzerbild von MikeatOSX
 
Registriert seit: 29.04.2013
Ort: V gorah
Beiträge: 1.333
Standard

Ich nehme immer sowas:
http://www.amazon.de/dp/B01CCOMSYW/r..._sOGizb26VGDFT
Das ist besser als alles andere.
Leerrohre, die über Dosen führen, sind meistens in der Dose unterbrochen, d.h. du musst die Dose öffnen, um bis dorthin das Kabel zu ziehen und von dort dann weiter.
Wenn ein Kabel stecken bleibt, muss meist alles raus und wieder alles frisch eingezogen werden.
Kabel mit Seife (Seifenschaum) einreiben hilft, um Biegungen des Rohrs leichter zu überwinden.
Wenn die Elektriker gepfuscht haben, gibt es auch manchmal Stückelungen in der Mauer.


I Mac (Apple-User seit 1992)
Bilder meiner Macs im Profil.

- Classic-Flüsterer -
MikeatOSX ist gerade online   Mit Zitat antworten
Diese 3 User sagen MikeatOSX danke für seinen Beitrag:
Alt 22.05.2017, 21:02   #3
MrMagicMadMax
Fantastic 4M
 
Benutzerbild von MrMagicMadMax
 
Registriert seit: 30.12.2014
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 518
Standard

Ich habe mir so ein Einzugsband wie im Link ausgeliehen und es damit nochmal versucht. Leider komme ich bei beiden Rohren nur bis zu einem gewissen Punkt und dann geht es nicht mehr weiter. Im Wohnzimmer habe ich es dann mal von der anderen Seite versucht und konnte dann hören, dass es an der letzten Ecke vor der Dose liegt. Wenn man es dann von unten probiert und lauscht, hängt es an der selben Ecke. Das und die Tatsache, dass das darin befindliche Koaxkabel fest sitzt, sagt mir, dass das Rohr dort gequetscht oder abgeknickt sein muss. Wo genau es im 1. OG hängt weiß ich nicht, ist aber auch egal, da ich ja nicht mal vom EG in den Keller komme.
Tjo 50m CAT.7 Kabel und 4 E-Dat Module umsonst gekauft...


2x G3 B/W • G4 • G4 QuickSilver • 2x G4 MDD • G5 • 2x G4 Cube • Mac mini G4 • iMac G3 • 2x iMac G4 • iMac G5 • eMac • 10x iBook G3 Clamshell • iBook G3 Snow • 3x iBook G4 • PowerBook G3 Pismo • 4x PowerBook G4 Ti • 5x PowerBook G4 Al • 2x MacBook • MacBook Pro 2007 • MacBook Pro Retina 2013 • MacBook Air 2011 • Mac mini 2006 • Mac mini 2011 • Mac Pro 2007 • Mac Pro 2010
MrMagicMadMax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2017, 09:37   #4
steffensam
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2014
Ort: Saarland
Beiträge: 337
Standard

Hi 4M.

Einen W-lan Repeater zwischen setzen. Die bekommt man schon fuer 8,50 Euro.

Oder...dLan auch PowerLan.
Arbeitet ueber die Steckdose.

Ich habe so etwas nicht im Haus, aber meine Schwester.
Sie nutzt dLan ueber drei Stockwerke, sie ist zufrieden.

Vllt bekommst du aber die Blockade im Leerrohr mit einer Spirale fuer den Abfluss auf.
Diese kleinen Spiralen gibt es oft im Baumarkt, in der Ramschecke, fuer 2-3,- Euro.

Geändert von steffensam (26.05.2017 um 09:55 Uhr).
steffensam ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2017, 12:18   #5
MrMagicMadMax
Fantastic 4M
 
Benutzerbild von MrMagicMadMax
 
Registriert seit: 30.12.2014
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 518
Standard

Dank für die Tips. Die Blockade muss echt heftig sein, da ja auch das vorhandene Kabel völlig fest sitzt.

WLAN ist sehr schwer, da 5GHz ja eh schon keine sehr hohe Reichweite hat und wir Stahlbetonwände haben. Zwischen Modem und meinem Zimmer gibt es keinen Raum oder Steckdose, wo so ein Repeater Sinn machen würde. es muss im Prinzip nur durch eine Decke aber das reicht schon, dass kaum was ankommt.

Powerline haben wir schon seit Jahren wie in meinem ersten Beitrag beschrieben, aber leider schaffen die Dinger maximal 10% ihrer Nennleistung. In meinem Fall sind es 500er und ich bekomme damit bei mir maximal 40mbit/s, meistens aber eher um die 30mbit/s. Außerdem bricht hin und wieder die Verbindung für 2-3 Minuten ab.

Die Dinger hab ich jetzt verkauft und die 1200er bestellt. Laut Tests sollen die um die 100mbit/s schaffen, na ja ich bin mal gespannt.

Ich finde die Werbung und die Beschreibungen doch etwas irreführend. Wenn von 1200mbit/s die Rede ist, ist jedem klar, dass er die nie erreichen wird, aber die Dinger erreichen unter optimalen Bedingungen (wenn man sie direkt nebeneinander in die Steckdose steckt) höchstens um die 300mbit/s. Sobald man in ein anderes Zimmer geht oder in eine entfernte Steckdose im gleichen Zimmer fällt es unter 200mbit/s. Unter "normalen" Bedingungen (direkt nebeneinander macht ja wenig Sinn) schaffen sie meist um die 100mbit/s. Meiner Meinung nach sollten die unter Optimalbedingungen schon 90% ihrer Nennleistung erreichen und bei normalen Bedingungen um die 50%.


2x G3 B/W • G4 • G4 QuickSilver • 2x G4 MDD • G5 • 2x G4 Cube • Mac mini G4 • iMac G3 • 2x iMac G4 • iMac G5 • eMac • 10x iBook G3 Clamshell • iBook G3 Snow • 3x iBook G4 • PowerBook G3 Pismo • 4x PowerBook G4 Ti • 5x PowerBook G4 Al • 2x MacBook • MacBook Pro 2007 • MacBook Pro Retina 2013 • MacBook Air 2011 • Mac mini 2006 • Mac mini 2011 • Mac Pro 2007 • Mac Pro 2010
MrMagicMadMax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2017, 17:17   #6
MikeatOSX
Schmolli vom Dienst
 
Benutzerbild von MikeatOSX
 
Registriert seit: 29.04.2013
Ort: V gorah
Beiträge: 1.333
Standard

Steckdosen in einem Zimmer hängen meist an der selben Leitung (bzw. Sicherung). Oft auch benachbarte Zimmer. Stockwerke hängen fast immer an unterschiedlichen Leitungen (bzw. Sicherungen), wenn es nicht ein uraltes Haus ist. Bei Stockwerken läuft Powerline dann über den Sicherungskasten, wo dann nicht nur die längere Leitung, sondern auch Fehlerstromschutzschalter (FI) etc. das Powerline-Signal extrem drosseln.
Mit Sicherungen ein- u. ausschalten kann man das ganz leicht selbst testen, wenn man Stromverbraucher an die Steckdosen hängt.
Die Stromleitungen für das Licht haben auch eigene Sicherungen.


I Mac (Apple-User seit 1992)
Bilder meiner Macs im Profil.

- Classic-Flüsterer -
MikeatOSX ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2017, 12:54   #7
MrMagicMadMax
Fantastic 4M
 
Benutzerbild von MrMagicMadMax
 
Registriert seit: 30.12.2014
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 518
Standard

Soo, nach dem Urlaub habe ich das Powerline Netzwerk mal optimiert. Gestartet bin ich mit Devolo 500er, die mir effektiv 40mbit/s recht stabil lieferten. Ich habe sie durch 1200er ersetzt, aber da kamen auch nur 70mbit/s bei rum, also habe ich angefangen die Adapter zu versetzen. Den in meinem Zimmer hatte ich vor der Steckerleiste, an der auch meine AirPorts, Monitore, Switches, Soundanlage, Mac Pro, ... hängen weil der ja einen engebauten Filter hat. Jetzt habe ich ihn auf die andere Seite des Zimmers neben die Tür versetzt, wo er alleine hängt. Jetzt ist der Rest zwar nicht mehr gefiltert aber der Abstand reicht wohl und so hat sich der Speed nur dadruch mehr als verdoppelt (und ich brauche jetzt ein langes LAN Kabel, weil das im Moment quer durchs Zimmer hängt).
Als Nächstes habe ich mir den Adapter unten im Wohnzimmer angesehen. Auch hier steckt eine Steckerleiste in der gefilterten Steckdose, an der Modem, Router, Subwoofer und Ladeschale vom Telefon hingen. Ich habe den Adapter dann ca. 4m entfernt eingesteckt, wo nun nur ein Fernseher und Apple TV stören könnte, aber die sind scheinbar sehr gut entstört und so konnte ich 265mbit/s verzeichnen. Als ich dann jedoch die 4m entfernte Steckerleiste wieder einsteckte, fiel der Speed auf 200mbit/s ab. Das Netzteil vom Telefon schied als Fehlerquelle aus, da es noch ein Linearnetzteil ist, also steckte ich nacheinander alle Geräte einzeln aus und stellte fest, dass das vom Router die Störungen verursacht, woraufhin ich den einfach abbaute, denn der wird eh nicht mehr gebraucht. Nun bekomme ich stabile 265mbit/s was bei einer 120mbit/s Internetleitung auch genug Reserve bedeutet.
Ein weiterer großer Störfaktor zeigte sich etwas später. Ich habe zur Überwachung permanent das Devolo Cockpit offen und da fielen mir hin und wieder starke Einbrüche über längere Zeit auf. Da ich in meinem Zimmer nichts geändert habe, habe ich mich unten umgesehen und tatsächlich ist das sehr schlecht entstörte Originalnetzteil des Lenovo Thinkpad meines Vaters schuld, der das jedoch leider nicht wegwerfen wollte. Na ja dank der Reserve kann ich trotzdem mit voller Geschwindigkeit laden.


2x G3 B/W • G4 • G4 QuickSilver • 2x G4 MDD • G5 • 2x G4 Cube • Mac mini G4 • iMac G3 • 2x iMac G4 • iMac G5 • eMac • 10x iBook G3 Clamshell • iBook G3 Snow • 3x iBook G4 • PowerBook G3 Pismo • 4x PowerBook G4 Ti • 5x PowerBook G4 Al • 2x MacBook • MacBook Pro 2007 • MacBook Pro Retina 2013 • MacBook Air 2011 • Mac mini 2006 • Mac mini 2011 • Mac Pro 2007 • Mac Pro 2010
MrMagicMadMax ist offline   Mit Zitat antworten
Dieser User sagt MrMagicMadMax danke für seinen Beitrag:
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu