Home
Cubeuser.de - Das Cube & Power PC Forum
Benutzerliste
Kalender
Heutige Beiträge
Hilfe
Mac Pro 1,1/2,1 Projekt
Alt 16.03.2016, 17:02   #1
MrMagicMadMax
Fantastic 4M
 
Benutzerbild von MrMagicMadMax
 
Registriert seit: 30.12.2014
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 527
Standard Mac Pro 1,1/2,1 Projekt

Hallo,
in diesem Thread möchte ich mal von meinem zweiten kleinen Mac Pro Projekt berichten. Das passt ja auch zu der recht aktuellen Diskussion über alte Mac Pros und ob sie sich lohnen.
Gekauft habe ich den Mac Pro 1,1 nur, weil er die 2600 XT hatte, die ich für meinen anderen Mac Pro suchte und weil er recht günstig war. Leider hat die 2600 XT im anderen Mac für Probleme gesorgt, weshalb sie jetzt nur rumliegt, aber dem Mac Pro 1,1 habe ich mich mal angenommen.
Er kam aus den Niederlande und war gut verpackt, sodass weder Füße noch Griffe verbogen waren.
Click the image to open in full size.
Beim ersten Zustellversuch hat DPD das Paket leider in der falschen, ähnlich klingenden Straße abgegeben, aber dann am nächsten Tag hat er es dort wieder abgeholt und zu mir gebracht.

Am Anfang war es ein Mac Pro 1,1 mit 7GB RAM, einer ziemlich mitgenommenen 750GB Seagate Platte (für die ich später eine 1TB WD als Ersatz bekam), 2x 2,66GHz Dual Core Xeons und der 2600 XT.
Click the image to open in full size.
Als Erstes habe ich den RAM auf das Maximum von 32GB erweitert, da man diese Module ziemlich günstig bekommt.
Click the image to open in full size.
Für Grafik habe ich zunächst eine ATI HD 4870 512MB gekauft, die ich für ein Referenz Modell hielt. Nach dem Flashen mit dem ROM der Apple 4870 war jedoch klar, dass es keine Referenz Karte ist, da der Mac und auch mein PC dann nicht mehr mit ihr booteten. Ich musste dann von dem Apple ROM den EFI Teil extrahieren und in den ROM meiner Karte einfügen und das dann an einem PC mit Onboard Grafik flashen. Nun funktioniert die Karte wieder und zeigt am Mac sogar einen Bootscreen. Nur leider bekommt per DVI-VGA Adapter kein Bild mehr, aber analoge Monitore nutzt heute ja eh keiner mehr produktiv.
Click the image to open in full size.
Da ich nicht wusste, ob das mit der 4870 klappen würde, habe ich noch eine EVGA 8800GT gekauft. Bei diesen Karten ist darauf zu achten, dass sie einen 1024K ROM haben, da sonst der größere Apple ROM mit dem EFI nicht draufpasst.
Click the image to open in full size.
In der EEPROM Zeile sieht man, dass er in der Tat 1024K und nicht 512K hat.
Click the image to open in full size.
Ich flashte dann das originale RAM von der Apple 8800GT und die Karte zeigt nun Bootscreen und ist funktionell nicht mehr von einr Apple Karte zu unterscheiden. Im Mac bleibt aber die bessere 4870.
Click the image to open in full size.
Nun kam es zum Speicher. Ich habe mir dafür die billigste 120GB SSD gekauft, die es gibt und sie in ein Gehäuse einer WD Enterprise Platte gesetzt. Zum Testen habe ich sie davor mal nur so an den Port gehängt. Da sie nur aus Plastik und sehr leicht ist, klappte das auch sehr gut.
Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.
Trotz des SATA II Bus bootet der Mac angenehm schnell. Wegen der Begrenzung geht's im nächsten Beitrag weiter mit der Software.


2x G3 B/W • G4 • G4 QuickSilver • 2x G4 MDD • G5 • 2x G4 Cube • Mac mini G4 • iMac G3 • 2x iMac G4 • iMac G5 • eMac • 10x iBook G3 Clamshell • iBook G3 Snow • 3x iBook G4 • PowerBook G3 Pismo • 4x PowerBook G4 Ti • 5x PowerBook G4 Al • 2x MacBook • MacBook Pro 2007 • MacBook Pro Retina 2013 • MacBook Air 2011 • Mac mini 2006 • Mac mini 2011 • Mac Pro 2007 • Mac Pro 2010
MrMagicMadMax ist offline   Mit Zitat antworten
Diese 3 User sagen MrMagicMadMax danke für seinen Beitrag:
Alt 16.03.2016, 17:31   #2
MrMagicMadMax
Fantastic 4M
 
Benutzerbild von MrMagicMadMax
 
Registriert seit: 30.12.2014
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 527
Standard

Wegen der Bilderbegrenzung zerteilt. Bitte bei Beitrag #1 anfangen zu lesen.

Nun kommt für viele sicher der interessanteste Teil.
Läuft auf dem alten Ding überhaupt ein nutzbares OS?
Offiziell ist bei Lion Schluss, da die 1,1 und 2,1 ein EFI32 haben, alle neueren Betriebssysteme aber ein EFI64 voraussetzen. Es gibt viele sehr aufwändige Anleitungen, wie man den Installer patchen kann, sodass er auch auf einem alten Mac installiert, aber es geht viel einfacher. Wer Zugang zu einem Mac hat, der El Cap unterstützt, kann über diesen OS X auf die Ziel-Festplatte oder SSD installieren. Die Alternative, für die ich mich auch entschieden habe ist, ein Disk Image einer frischen OS X Installation zu laden und einfach von der Lion Partition aus auf die andere Partition/SSD wiederherstellen.
Nun kommt der eigentliche Trick. Damit OS X läuft muss lediglich eine Datei an zwei Orten im System durch eine angepasste Datei ersetzt werden und das ist die sog. boot.efi. Diese gibt es in grau oder schwarz, das bezieht sich auf den Bootscreen. Ich habe mich für schwarz entschieden. Diese Datei kann man dann einfach von Lion oder einem anderen Mac aus in den beiden Verzeichnissen ersetzen und schon läuft El Cap völlig nativ. Es erkennt die ganze Hardware korrekt, läuft stabil und es gibt durch den Trick keine Nachteile. Lediglich bei großen OS X Updates kann die boot.efi ersetzt werden. In diesem Fall einfach nach dem Update von Lion booten, die Datei wieder ersetzen und alles ist gut (selbst getestet).
Hier mal ein Bild des schwarzen Bootscreens auf dem Mac Pro 1,1:
Click the image to open in full size.

Als Nächstes habe ich die Firmware auf die des 2,1 aktualisiert, der baugleich mit dem 1,1 ist. Durch die neue Firmware wird angeblich die Lüftersteuerung etwas optimiert und vor Allem werden die neuen Quad Core Xeons korrekt erkannt. Ohne das Upgrade funktioniert es auch, aber die CPUs werden dann immer als "Unknown" angezeigt.
Für die CPUs habe ich mich für die X5355 mit 4x2,66GHz entschieden. Die X5365 laufen hier auch aber die sind etwa doppelt so teuer aber bringen nicht viel mehr Leistung.
Der Einbau ist ehrlich gesagt ein Krampf und ich will das nicht unbedingt nochmal machen. Wenn man keinen seehr langen Inbusschlüssel hat, wird es noch schwieriger. Ich hatte zwar den langen vom anderen Pro aber selbst der war noch etwas zu kurz. In diesem Fall muss man im eingebauten Zustand die Seitenwand des RAM Käfigs ausbauen und dann so schräg von der Seite die Kühler abschrauben. Dabei kam auch eine Menge Staub zutage.
Click the image to open in full size.
Beim Zusammenbau muss man diese dämliche CPU Abdeckung dann auf zwei Seiten mit wenig Platz an mehreren Clips wieder einhängen. Die Clips sieht man allerdings nicht. Auch das ist ein riesen Gefummel und macht nach einigen Minuten keinen Spaß mehr.
Danach wurde ich aber mit einem Start Chime und zwei korrekt erkannten CPUs belohnt.

Zuletzt verbaute ich noch ein Bluetooth Modul. Das Originalteil hat nur knapp 9€ gekostet und der Einbau ist kinderleicht. Es kam ohne Schrauben, aber ich hatte noch Schrauben von einem iBook da und da hab ich zwei Passende gefunden.
Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.
Eigentlich war das nicht geplant, aber mein wired Alu Keyboard hat einen kleine Defekt, durch den man mit ihm keine Boot Features wie das Startvolume wählen oder Verbose Boot nutzen kann. Da ich noch ein Wireless Keyboard übrig hatte und eine wireless mighty Mouse im Museum klauen konnte, war das BT Modul günstiger, als ein neues Wired Keybord.
Nachdem ich die ganzen Macs etwas zusammengeschoben habe, war gerade noch genug Platz für den Pro.
Click the image to open in full size.

So sieht jetzt das "Über diesen Mac" aus:
Click the image to open in full size.
Nun folgen noch eine Benchmarks.
Das Geekbench Ergebnis kann sich für einen 10 Jahre alten Computer schon sehen lassen. Da gibt es aktuelle Macs, die das nicht schaffen.
Click the image to open in full size.
Die SSD schafft laut Hersteller 180MB/s schreiben und über 500MB/S lesen. Durch SATA II kann sie logischerweise maximal 250MB/s schaffen aber erstaunlicherweise ist die Schreibgeschwindigkeit schneller, als vom Hersteller angegeben.
Click the image to open in full size.
Hier noch die Cinebench Ergebnisse:
Click the image to open in full size.

Fazit:
Mit dem Mac Pro 1,1 bekommt man wohl am meisten nutzbaren Mac fürs Geld. Zudem kann jeder selbst entscheiden, in welchem Bereich er Upgrades durchführen will und wo nicht.
Die Softwareunterstützung ist wunderbar. El Capitan läuft einwandfrei und der Mac ist sogar noch leiser als mein 5,1.
Lediglich das CPU Upgarde würde ich nur Leuten empfehlen, die ein bisschen Erfahrung mit PC Basteln und viel Geduld haben.
Grafikkarten flashen ist übrigens nicht notwendig. Die Karten laufen auch so, nur bekommt man dann keinen Bootscreen.
Das Flashen selber ist eigentlich recht simpel, aber man braucht Zugang zu einem Windows PC oder eine DOS CD, wenn man es am Mac direkt machen will und zerschießt man das BIOS, braucht man Zugang zu einem PC mit onboard Grafik um das wieder zu richten.

Falls noch jemand Fragen hat, immer her damit


2x G3 B/W • G4 • G4 QuickSilver • 2x G4 MDD • G5 • 2x G4 Cube • Mac mini G4 • iMac G3 • 2x iMac G4 • iMac G5 • eMac • 10x iBook G3 Clamshell • iBook G3 Snow • 3x iBook G4 • PowerBook G3 Pismo • 4x PowerBook G4 Ti • 5x PowerBook G4 Al • 2x MacBook • MacBook Pro 2007 • MacBook Pro Retina 2013 • MacBook Air 2011 • Mac mini 2006 • Mac mini 2011 • Mac Pro 2007 • Mac Pro 2010
MrMagicMadMax ist offline   Mit Zitat antworten
Diese 8 User sagen MrMagicMadMax danke für seinen Beitrag:
Alt 16.03.2016, 18:38   #3
Palestrina
MacOS 9 Dino
 
Benutzerbild von Palestrina
 
Registriert seit: 29.09.2013
Ort: Aix-en-Baar
Beiträge: 507
Standard

Bin schwer beeindruckt, was du aus dem alten MacPro gemacht hast
(und hab auch über deine Mac-Batterie unterm Tisch gestaunt).

Ich stehe eh auf dem Standpunkt, dass sich die Bastelei an den alten
MacPros 1,1 mehr lohnt als an den G5-Maschinen. Dazu muss man aber
die ideologische PPC-Hürde mal hinter sich lassen. Die gab's bei mir aber eh nie.

Übrigens habe ich mehrere 2600er XT in einem 2008er MacPro verfeuert.
Ich hatte als Ersatz schon welche auf Lager. Damals gab's noch genug
Gebrauchte für max. 25,- Euro in der Bucht. Da konnte man den Verlust
verschmerzen.

In meinem 2010er MacPro steckt heute noch eine (neben einer 5770er), die
jetzt schon jahrelang durchhält. Ob an den Verlusten der 2008er Mac schuld war?


Click the image to open in full size. ... Umlaute werden geladen ...
Palestrina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2016, 21:58   #4
MrMagicMadMax
Fantastic 4M
 
Benutzerbild von MrMagicMadMax
 
Registriert seit: 30.12.2014
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 527
Standard

Ich habe auch gelesen, dass die oft kaputt gehen.
Ich wollte sie ja in meinem 4,1/5,1 für ein Display mit Bootscreen, da das it der GT120 wegen Windows nicht ging. Aber mit der 2600 XT läuft der PCI Lüfter ständig nervig hoch und die Northbridge läuft durch die Auslastung der PCIe Lanes konstant auf 84°C, ohne die 2600 XT nur auf 74°C. Deshalb musste sie raus.


2x G3 B/W • G4 • G4 QuickSilver • 2x G4 MDD • G5 • 2x G4 Cube • Mac mini G4 • iMac G3 • 2x iMac G4 • iMac G5 • eMac • 10x iBook G3 Clamshell • iBook G3 Snow • 3x iBook G4 • PowerBook G3 Pismo • 4x PowerBook G4 Ti • 5x PowerBook G4 Al • 2x MacBook • MacBook Pro 2007 • MacBook Pro Retina 2013 • MacBook Air 2011 • Mac mini 2006 • Mac mini 2011 • Mac Pro 2007 • Mac Pro 2010
MrMagicMadMax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2016, 22:04   #5
Acid Burn
Co-Admine

†† Hack The Planet! ††
 
Benutzerbild von Acid Burn
 
Registriert seit: 11.11.2011
Ort: 011011100111001001110111
Beiträge: 6.107
Acid Burn eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Fehlt nur noch die (Wlan) Antenne mit dem Fuchsschwanz...


Feines Maschinchen, Respekt!


Meine bescheidene Webseite

Click the image to open in full size. PowerBook Duo 280c (PPC 2300c Upgrade), 100 MHz, 56 MB RAM, 2,1 GB HDD, Mac OS 7.6.1

Click the image to open in full size. PowerBook Duo 280c (PPC 2300c Upgrade), 100 MHz, 44 MB RAM, 1,1 GB HDD, Mac OS 8.6

Leg' Dich mit den Besten an, und Du stirbst wie alle dann!

[Zitat von Crash Override aus: Hackers - Im Netz des FBI]


Click the image to open in full size.

Acid Burn ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2016, 14:53   #6
Paulchen
Papa Schlumpf (G3)

Fat man walking
 
Benutzerbild von Paulchen
 
Registriert seit: 10.03.2013
Ort: Daheim
Beiträge: 770
Standard

Ich haette schwoeren koennen hier gestern schon geantwortet zu haben, kann aber sein, dass ich das absenden vergasz. Also nochmal:

Ich spuere ein mir bisher unbekanntes Gefuehl in der Brust, ich schaetze mal es ist Neid. Ehrlicher, aufrichtiger und tief empfundener Neid.

Im Ernst: Eine sehr schoene Maschine, welche mich in meinem Entschluss bestaerkte, mir in naechster Zeit wohl selbst einen 1,1er zu goennen.

Mich wuerde vor allem aber mal ein Geschwindigkeitsvergleich mit deinem andere MacPro interessieren. Klar, der 1,1er wird langsamer sein, aber um wieviel?


Powermac G5 2 x 2,3 GHz, 4GB DDR2, 1TB HDD, DL DVD Brenner, GeForce 6600 256MB, Mac OS X 10.5.8

Geändert von Paulchen (18.03.2016 um 15:08 Uhr).
Paulchen ist offline   Mit Zitat antworten
Diese 2 User sagen Paulchen danke für seinen Beitrag:
Alt 18.03.2016, 15:38   #7
MrMagicMadMax
Fantastic 4M
 
Benutzerbild von MrMagicMadMax
 
Registriert seit: 30.12.2014
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 527
Standard

Hihi, also ich muss ehrlich sagen, ohne die kuerzliche Diskussion hier um den Mac Pro 1,1 haette ich das vermutlich gar nicht gemacht. Ich wollte einfach mal sehen, wie das ganze mit El Cap geht, wie es mit Upgrades aussieht und was er leistungstechnisch bringt. Das alles nicht nur fuer mich, sondern auch hier fuers Forum.

Zu deinem Vorhaben, selber einen 1,1 zu kaufen:

Zur Geschwindigkeitsfrage:
Er bootet tataeschlich gefuehlt etwas schneller in OS X, als mein 5,1 obwohl er ja nur so um die 260MB/s liest, waehrend der 5,1 ja um die 1400MB/s liest. Koennte mit dran liegen, dass der 5,1 halt viel voller ist.
Die Rechenleistung der CPU ist in etwa ein Drittel. Aber wenn man es sich ueberlegt, ist das sehr gut, denn immerhin treten hier 8 Kerne mit 2,66GHz gegen 12 Kerne und 24 Threads mit 3,33GHz plus Turbo Boost an.
Geekbench vom 5,1 waren ja so um die 30.000 Pkt., der 2,1 schafft um die 10.000 Pkt. aber das alles zu weniger als 1/5 des Preises.
Von der Rechenleistung her wirst du damit vermutlich so schnell keine Probleme haben.
Den Unterschied zwischen 32GB RAM und 64GB habe ich nicht bemerkt, da beides etwas ueberdimensioniert ist. Dass der RAM deutlich langsamer ist, faellt auch nicht auf.
Wirklich merkbar ist der Unterschied zwischen der HD 4870 im 2,1 und der GTX 980 im 5,1. Das sind einfach ganz andere Welten. Fr mich kein Problem, da ich eh kaum grafiklastige Sachen mache und wer es braucht, kann ja auch eine GTX 980 in den 2,1 einbauen. Ich habe mir nur die 4870 ausgesucht, weil ich nen Bootscreen und mal wieder ein bisschen Graka flashen wollte.

Zusammenfassend kann ich es nur nochmal wiederholen:
Meiner Meinung nach bekommt man mit dem 1,1 den meisten nutzbaren Mac frs Geld.

Edit: Der eBay Haendler, von dem ich den Mac habe, hat gerade wieder einen 1,1 in deutlich besserem Zustand als meinem drin. Sehr netter Heandler uebrigens. Hat mir sofort die HDD und einen HDD Schlitten ersetzt.


2x G3 B/W • G4 • G4 QuickSilver • 2x G4 MDD • G5 • 2x G4 Cube • Mac mini G4 • iMac G3 • 2x iMac G4 • iMac G5 • eMac • 10x iBook G3 Clamshell • iBook G3 Snow • 3x iBook G4 • PowerBook G3 Pismo • 4x PowerBook G4 Ti • 5x PowerBook G4 Al • 2x MacBook • MacBook Pro 2007 • MacBook Pro Retina 2013 • MacBook Air 2011 • Mac mini 2006 • Mac mini 2011 • Mac Pro 2007 • Mac Pro 2010

Geändert von MrMagicMadMax (18.03.2016 um 20:05 Uhr).
MrMagicMadMax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2016, 16:06   #8
Paulchen
Papa Schlumpf (G3)

Fat man walking
 
Benutzerbild von Paulchen
 
Registriert seit: 10.03.2013
Ort: Daheim
Beiträge: 770
Standard

Zitat:
Wirklich merkbar ist der Unterschied zwischen der HD 4870 im 2,1 und der GTX 980 im 5,1. Das sind einfach ganz andere Welten.
Hauptschlich wollte ich es wissen, um herauszufinden, wo solch ein 1,1er im Vergleich zu meiner HP Workstation liegt. Die hat zwar nur einen Prozessor mit 6 Kernen, aber zumindest ein wenig kann man da ja abstrahieren. Als Grafikkarte wrde ich die GeForce 960 mit 2GB aus meiner Z400 verwenden und dieser dann das gleiche Modell (Asus Strixx) mit 4GB gnnen.
Zitat:
Edit: Der eBay Haendler, von dem ich den Mac habe, hat gerade wieder einen 1,1 in deutlich besserem Zustand als meinem drin. Sehr netter Haendler uebrigens. Hat mir sofort die HDD und einen HDD Schlitten ersetzt.
Vor April wird das nichts, dann hab ich auch mehr Zeit.


Powermac G5 2 x 2,3 GHz, 4GB DDR2, 1TB HDD, DL DVD Brenner, GeForce 6600 256MB, Mac OS X 10.5.8
Paulchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2016, 20:18   #9
MrMagicMadMax
Fantastic 4M
 
Benutzerbild von MrMagicMadMax
 
Registriert seit: 30.12.2014
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 527
Standard

Zitat:
Zitat von Paulchen Beitrag anzeigen
Hauptschlich wollte ich es wissen, um herauszufinden, wo solch ein 1,1er im Vergleich zu meiner HP Workstation liegt.
Dann einfach mal den HP geekbenchen, dann hast du eine Referenz.

Zitat:
Als Grafikkarte wuerde ich die GeForce 960 mit 2GB aus meiner Z400 verwenden
Das ist eine gute Idee, aber hier gilt zu beachten, dass die GTX 960 eine Maxwell Karte ist, für die OS X keine Treiber hat. Dafür gibt es aber den NVIDIA Web Driver, der diese Karte ab Yosemite unterstützt.
Das bedeutet aber auch, dass du dann noch eine zweite Graka für die Lion Partition und auch für die Installation und Aktualisierung des Web Drivers brauchst. Das muss keine original Apple Karte sein, da würde z.B. auch eine 2600 XT PC Version reichen, die hab ich für 10€ bekommen.


2x G3 B/W • G4 • G4 QuickSilver • 2x G4 MDD • G5 • 2x G4 Cube • Mac mini G4 • iMac G3 • 2x iMac G4 • iMac G5 • eMac • 10x iBook G3 Clamshell • iBook G3 Snow • 3x iBook G4 • PowerBook G3 Pismo • 4x PowerBook G4 Ti • 5x PowerBook G4 Al • 2x MacBook • MacBook Pro 2007 • MacBook Pro Retina 2013 • MacBook Air 2011 • Mac mini 2006 • Mac mini 2011 • Mac Pro 2007 • Mac Pro 2010
MrMagicMadMax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2016, 12:19   #10
Paulchen
Papa Schlumpf (G3)

Fat man walking
 
Benutzerbild von Paulchen
 
Registriert seit: 10.03.2013
Ort: Daheim
Beiträge: 770
Standard

Zitat:
Dann einfach mal den HP geekbenchen, dann hast du eine Referenz.
Das wre prinzipiell ne tolle Idee, aber ich las irgendwo mal, dass die Werte von Mac OS X und Windows nicht miteinander zu vergleichen wren. Na mal ausprobieren.


Powermac G5 2 x 2,3 GHz, 4GB DDR2, 1TB HDD, DL DVD Brenner, GeForce 6600 256MB, Mac OS X 10.5.8
Paulchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 Beta 1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.


Copyright © 2008 - 2017 - Cubeuser.de - PPC-Forum.de - PowerPC-Forum.de

Cubeuser.de ist kein offizielles oder in irgendeiner Form anerkanntes Forum von Apple.
Apple, Cube, Mac etc. sind eingetragene Markenzeichen von Apple Inc. - Cupertino, CA - USA

Cubeuser.de ist eine unabhängige Online-Plattform von und für User um sich gegenseitig bei Problemen auszutauschen oder zu helfen.
Cubeuser.de ist nicht verantwortlich für die Beiträge einzelner User, rechtswidrige Beiträge werden jedoch sofort nach Erkennen oder nach Hinweis Dritter gelöscht.