Home
Cubeuser.de - Das Cube & Power PC Forum
Benutzerliste
Kalender
Heutige Beiträge
Hilfe
Der DIY Bluetooth Lautsprecher - Build Log
Alt 04.03.2016, 21:56   #1
MrMagicMadMax
Fantastic 4M
 
Benutzerbild von MrMagicMadMax
 
Registriert seit: 30.12.2014
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 500
Standard Der DIY Bluetooth Lautsprecher - Build Log

Hallo miteinander,
Seit es Bluetooth und auch kabelgebundene, tragbare Lautsprecher mit Akkus oder Batterien gibt, bin ich begeistert von ihnen und besitze mittlerweile auch schon zwei Kabelgebundene von Nokia und Raikko und zwei BT Lautsprecher von Elecom und Raikko.
Eines Tages (noch vor Beginn meiner Ausbildung) sah ich dieses Video:
Video
und dachte mir, das wäre doch mal ein schönes Projekt aber zu dem Zeitpunkt kannte ich mich weder genug mit der Elektrotechnik, noch mit der Verarbeitung von Holz, noch mit der Akustik aus und habe es deswegen nie gemacht. Als ich dann mal wieder über das Video stolperte dachte ich mir, das müsste ich doch auch schaffen und begann mit der Planung meines eigenen Modells. Hier folgt nun also der "Build Log" zum Selbigen:

Der im Video verwendete Klasse D Verstärker ist nicht schlecht, aber diese doppelte Bass Verstärkung hat mir nicht so gut gefallen, da man damit den Eingang der zweiten Stufe total überfährt, daher habe ich mich für einen Klasse AB Verstärker entschieden, den ich als Bausatz aus China bestellte und zusammenbaute und einen alten CPU Kühler montierte. Er hat einen separaten Ausgang für einen Subwoofer.
Click the image to open in full size.
Für die Lautsprecher wollte ich ein halb defektes Logitech 2.1 System nehmen, aber der Klang war trotz des relativ hohen Neupreises damals sehr enttäuschend. Da ich die Speedlink Gravity 2.1 (Neupreis damals 35€) immer noch benutze und sie mag, habe ich mir genau die gleiche Anlage nochmal für 18€ inkl. Versand gekauft und um ihre Lautsprecher gebracht.
Für die Energieversorgung verwende ich eine 12V 10Ah AGM Blei Fließ Batterie und ein spezielles Ladegerät für diesen Akku Typ, bei dem ich die Klemmen einfach durch einen Stecker ersetzt habe.
Click the image to open in full size.
Da Schrauben in MDF nicht so toll ist, habe ich mich für 12mm Multiplex entschieden, das ich fertig zugeschnitten bei eBay bestellt habe, da unsere Kreissäge nicht so genau ist und es im Baumarkt trotz der gesparten Versandkosten noch teurer gewesen wäre.
Click the image to open in full size.
Anstatt eines Step Down Konverters für die 5V habe ich mich für ein iPhone KFZ Ladegerät mit zwei USB Anschlüssen entschieden, da dieses ein IC hat, das es ermöglicht, Apple Geräte mit 2,4A zu laden, statt der üblichen 1A. Der zweite USB Port ist natürlich für das BT Modul aus China. Der Ladestecker steckt in einer passenden Dose, die ich mit einem Stück Fahrradschlauch und etwas Alublech im Gehäuse montiert habe.
Click the image to open in full size.
Fast alle Teile inkl. der meisten Schrauben habe ich bei eBay bestellt, die ganzen Elektro Elemente kommen fast alle aus China.
Click the image to open in full size.
Dann war es Zeit, das Gehäuse zum ersten Mal zusammenzubauen und zu hoffen, dass ich alles richtig berechnet habe und es passt.
Und, in der Tat, alles fügte sich ziemlich genau zusammen. Das Gehäuse ist verschraubt und mit normalem Holzleim verklebt.
Click the image to open in full size.
Aufgrund mangelnder Ausrüstung, war das Anfertigen des Subwoofer Trägers sehr zeitaufwändig. Ich habe erst einige große Löcher gebohrt und anschließend die Überstände per Stecheisen entfernt.
Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.
Auf die gleiche Weise erzeugte ich die Öffnung für Subwoofer und Mitteltöner in der Frontplatte. Für die Hochtöner hatten wir glücklicherweise einen passenden Forstnerbohrer.
Click the image to open in full size.
Dann folgte ein erster Test des inneren Layouts und da ich nie eine Zeichnung oder Ähnliches angefertigt habe, sondern die komplette Konstruktion in meinem Kopf entstand, passte es nicht ganz so wie ich dachte, aber es ging schon irgendwie. Die Batterie sitzt möglichst mittig, damit das Gerät gut zu tragen ist und nicht unausgewogen.
Die Trennwände für die Mittel- und Hochtöner wurden später einfach mit Holzleim eingeklebt. Leider sind damit auch die Lautsprehcer nicht mehr austauschbar, zumindest die Mitteltöner.
Click the image to open in full size.


2x G3 B/W • G4 • G4 QuickSilver • 2x G4 MDD • G5 • 2x G4 Cube • Mac mini G4 • iMac G3 • 2x iMac G4 • iMac G5 • eMac • 10x iBook G3 Clamshell • iBook G3 Snow • 3x iBook G4 • PowerBook G3 Pismo • 4x PowerBook G4 Ti • 5x PowerBook G4 Al • 2x MacBook • MacBook Pro 2007 • MacBook Pro Retina 2013 • MacBook Air 2011 • Mac mini 2006 • Mac mini 2011 • Mac Pro 2007 • Mac Pro 2010

Geändert von MrMagicMadMax (04.03.2016 um 22:07 Uhr).
MrMagicMadMax ist gerade online   Mit Zitat antworten
Diese 3 User sagen MrMagicMadMax danke für seinen Beitrag:
Alt 04.03.2016, 21:57   #2
MrMagicMadMax
Fantastic 4M
 
Benutzerbild von MrMagicMadMax
 
Registriert seit: 30.12.2014
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 500
Standard

Als Abstandhalter für den Verstärker habe ich einfach kleine Holzklötzchen genommen und den Kühler oben zusätzlich mit einem selbst gebogenem 2mm Stahlblechwinkel am Gehäuse befestigt.
Click the image to open in full size.
Die Batterie ist sehr schwer (>2,5kg), weshalb sie gut befestigt werden muss. Dafür verwendete ich das gleiche Stahlblech, allerdings diesmal mit insgesamt 9 Schrauben und Fahrradschlauch, damit sich da nichts mehr bewegt.
Click the image to open in full size.
Für das I/O Blech verwendete ich 2mm Alublech, in das ich die Aussparungen mit mühevoller Handarbeit bohrte und feilte.

Dann habe ich die Holzteile mit 2in1 Lack schwarz lackiert, aber nicht geschliffen und erneut lackiert, um diese raue Oberfläche zu behalten, die dem Gerät einen etwas robusten Look verleiht.
Click the image to open in full size.
Da sich BT Modul und Verstärker eine Masse teilen, kommt es zu einem sehr nervigen Ground Loop, der sich allerdings mit einem einfachen Ground Loop Isolator beheben lässt. Weiterhin ist eine 3,5mm Klinkenbuchse mit Schalter montiert, die bei eingestecktem Stecker das BT Modul trennt. Leider gibt es hier sehr heftige Störgeräusche, wenn man das iPhone gleichzeitig lädt und per Kabel Musik abspielt - trotz des Isolators. Ich konnte leider nicht so wirklich herausfinden, warum, aber es scheint irgendwie am iPhone und seiner Ladeelektronik zu liegen. Mit dieser Einschränkung muss ich halt leben, aber das iPhone hat ja eh Bluetooth.

Als Nächstes baute ich den Lautsprecher wieder zusammen und nahm die Verkabelung vor, die ich später nochmal komplett ändern musste, nachdem ich gelernt habe, dass man immer Plus und nicht Masse schalten sollte.
Click the image to open in full size.
Bei der Verkabelung kommt ein rastender Schalter mit LED Beleuchtung zum Einsatz, der aber aufgrund der hohen auftretenden Ströme ein Relais schaltet, das dann die Komponenten schaltet.
Weiterhin gibt es eine 10A Sicherung zum Schutz der Batterie.
Kleinteile wie das eingebaute Voltmeter zur Spannungsüberwachung oder auch die LED im Schalter werden aus Verkabelungsgründen direkt vom Schalter mitgeschaltet.
Nun konnte ich das I/O Blech vollenden und die Schutzfolie entfernen. Natürlich habe ich, schusselig wie ich bin, das Blech danach trotzdem noch verkratzt, aber Alu ist halt weich.
Click the image to open in full size.
Dann konnte ich die Lautsprecherkammern etwas dämmen, das I/O Blech an den Deckel schrauben und etwas Dichtmasse auf die Trennwände aufbringen.
Click the image to open in full size.
An dieser Stelle der Schock - Beim Anschließen der Batterie ging plötzlich der Verstärker an? Der Schalter verhielt sich ganz komisch und die LED ging beim Drücken des Schalters aus und war im ausgeschalteten Zustand an. Wie sich herausstellte, bekommt die Klinke Buchse über den Ladestecker und das I/O Blech Massekontakt, sodass alle Komponenten über das BT Modul plötzlich Masse haben. Zum Glück hat es das überlebt, aber hier folgten nun Stunden der Verzweiflung und ein komplettes Umstrukturieren der Schaltung, doch dann war es endlich geschafft.

Wer noch nicht weiter runtergescrollt hat, hat sich beim Lackieren vielleicht gefragt, warum ich außen nicht bis zum Rand lackiert habe. Der Grund sind die letzten Teile, die jetzt noch montiert wurden. Zum einen ein schwarzer Riemengriff von Adam Hall und dazu L-Profile aus Alu und Kugelecken für den Lautsprecherbau - ebenfalls von Adam Hall. Die Front ziert ein Lochblech aus Alu.
Click the image to open in full size.
Leider kann der Subwoofer bei extremer Lautstärke am Grill anstoßen, was ich erst viel zu spät gemerkt habe, aber bei derartiger Lautstärke hört er sich eh nicht mehr schön an und indem ich noch etwas Material per Stecheisen abtrug, konnte ich ihn noch ca. 1mm nach hinten versetzten.
Die Außenmaße sind etwa 480x180x200mm und wiegen tut er knapp 10gk.
Der Klang ist sehr gut. Die Höhen könnten etwas stärker ausgeprägt sein, aber so ist nunmal die Charakteristik des Verstärkers. Die abgerundeten Kanten rechts und links am I/O Blech habe ich übrigens frei per Feile modelliert.


2x G3 B/W • G4 • G4 QuickSilver • 2x G4 MDD • G5 • 2x G4 Cube • Mac mini G4 • iMac G3 • 2x iMac G4 • iMac G5 • eMac • 10x iBook G3 Clamshell • iBook G3 Snow • 3x iBook G4 • PowerBook G3 Pismo • 4x PowerBook G4 Ti • 5x PowerBook G4 Al • 2x MacBook • MacBook Pro 2007 • MacBook Pro Retina 2013 • MacBook Air 2011 • Mac mini 2006 • Mac mini 2011 • Mac Pro 2007 • Mac Pro 2010
MrMagicMadMax ist gerade online   Mit Zitat antworten
Diese 3 User sagen MrMagicMadMax danke für seinen Beitrag:
Alt 04.03.2016, 21:57   #3
MrMagicMadMax
Fantastic 4M
 
Benutzerbild von MrMagicMadMax
 
Registriert seit: 30.12.2014
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 500
Standard

Wegen der Bilderbeschränkung zerteilt, bitte bei Beitrag #1 beginnen


Nun folgen noch ein paar Bilder des fertigen Produktes.
Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.


Über Feedback und Fragen würde ich mich freuen


2x G3 B/W • G4 • G4 QuickSilver • 2x G4 MDD • G5 • 2x G4 Cube • Mac mini G4 • iMac G3 • 2x iMac G4 • iMac G5 • eMac • 10x iBook G3 Clamshell • iBook G3 Snow • 3x iBook G4 • PowerBook G3 Pismo • 4x PowerBook G4 Ti • 5x PowerBook G4 Al • 2x MacBook • MacBook Pro 2007 • MacBook Pro Retina 2013 • MacBook Air 2011 • Mac mini 2006 • Mac mini 2011 • Mac Pro 2007 • Mac Pro 2010
MrMagicMadMax ist gerade online   Mit Zitat antworten
Diese 7 User sagen MrMagicMadMax danke für seinen Beitrag:
Alt 08.09.2016, 09:55   #4
MrMagicMadMax
Fantastic 4M
 
Benutzerbild von MrMagicMadMax
 
Registriert seit: 30.12.2014
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 500
Standard

Ich habe noch ein zweites Modell gebaut, diesmal in der Nachbildung einer Munitionskiste:


2x G3 B/W • G4 • G4 QuickSilver • 2x G4 MDD • G5 • 2x G4 Cube • Mac mini G4 • iMac G3 • 2x iMac G4 • iMac G5 • eMac • 10x iBook G3 Clamshell • iBook G3 Snow • 3x iBook G4 • PowerBook G3 Pismo • 4x PowerBook G4 Ti • 5x PowerBook G4 Al • 2x MacBook • MacBook Pro 2007 • MacBook Pro Retina 2013 • MacBook Air 2011 • Mac mini 2006 • Mac mini 2011 • Mac Pro 2007 • Mac Pro 2010
MrMagicMadMax ist gerade online   Mit Zitat antworten
Diese 5 User sagen MrMagicMadMax danke für seinen Beitrag:
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:19 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.9 Beta 1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:\"Designedvbdesigns.de 

Sex Geschichten



Copyright © 2008 - 2017 - Cubeuser.de - PPC-Forum.de - PowerPC-Forum.de

Cubeuser.de ist kein offizielles oder in irgendeiner Form anerkanntes Forum von Apple.
Apple, Cube, Mac etc. sind eingetragene Markenzeichen von Apple Inc. - Cupertino, CA - USA

Cubeuser.de ist eine unabhängige Online-Plattform von und für User um sich gegenseitig bei Problemen auszutauschen oder zu helfen.
Cubeuser.de ist nicht verantwortlich für die Beiträge einzelner User, rechtswidrige Beiträge werden jedoch sofort nach Erkennen oder nach Hinweis Dritter gelöscht.